Racing-Projekte

Hier stellen wir Ihnen einige Projekte, in die wir involviert waren, kurz vor.

 

First 36.7 HALBTROCKEN (GER 5564)

Die First 36.7 HALBTROCKEN

Für den Eigner der First 36.7 HALBTROCKEN haben wir im Frühjahr 2011 zunächst eine Performance-Analyse seines kurz zuvor erworbenen Bootes gemacht. Die 36.7 wird in den USA als Onedesign-Klasse viel gesegelt und wir konnten somit auf viele Erfahrungen und Daten innerhalb der Quantum-Gruppe zugreifen. Allerdings erschien die Konfiguration mit überlappender 155%-Genua für den Einsatz in ORCi nicht erfolgreich. Wir empfahlen deshalb den radikalen Schritt, die maximale Vorsegelgröße auf 106% LP zu reduzieren.

Hinsichtlich des Großsegels wurde das Onedesign-Segel aus den USA als Startpunkt genommen und nur geringfügig modifiziert. In der Saison 2011 waren neben dem Großsegel lediglich eine C2-Fock (Allround-Design, ab 10kn TWS) und ein S2-All Purpose-Spinnaker an Bord. Für die Spinnaker testeten wir virtuell einige Konfigurationen, um letztendlich das aus unserer Sicht optimale Aspect Ratio (Höhen-/Seitenverhältnis) umzusetzen. Die Erfolge waren gemischt und zeigten zumindest, dass das Konzept aufgehen kann. Allerdings lag noch viel Arbeit vor uns…

Die C2-Fock bei 10kn TWS.

2012 kamen zur Garderobe eine kleinere Fock für den oberen Windbereich, eine ebensolcher Spinnaker und eine C1-Fock für den unteren Windbereich hinzu. Die erfolgreichen Momente wurden zahlreicher! Dennoch war es sehr schwer, die Dominanz der gut gesegelten X-332 Sport zu brechen.
 

Das Großsegel 2013.

Erst 2013 konnten wir den Segelstell der HALBTROCKEN vervollständigen (jedes Budget ist endlich!). Ein S1-Spinnaker für leichten Wind sorgte endlich für Speed und Tiefe, wenn es richtig leicht wurde. Am Wind machte ein neues, etwas tiefer geschnittenes Großsegel Defizite wett, die wir immer wieder erlebt hatten, sobald etwas Welle stand. Bootshandling und Trimm waren erst jetzt - in der dritten Saison - soweit entwickelt, dass die HALBTROCKEN mit den 1.700kg leichteren X-332 mithalten konnte. Denn die First 36.7 ist 40% schwerer, hat aber lediglich 16% mehr Segelfläche am Wind (etwa 20% mehr vor dem Wind) als die flinken 332er. Die HALBTROCKEN hat noch immer ihr unverjüngtes Alu-Standard-2-Saling Rigg mit 1x19-Drahtwanten. Aber unsere gut abgestimmte (und mittlerweile für alle Windbedingungen vollständige!) Quantum-Garderobe, ein sorgfältig optimiertes und gepflegtes Unterwasserschiff und sehr gute Crew-Arbeit (Danke HALBTROCKEN-Crew!) sorgten für 2013 für tolle Ergebnisse in ORC3:

Die HALBTROCKEN-Crew feiert den DM-Titel 2013!

Ergebnisse - Highlights

2015 2. Platz Int. Deutscher Meisterschaften ORCi
2015 1. Platz Kieler Woche Kiel Cup
2015 1. Platz Kieler Woche Senatspreis ORCc
2015 1. Platz Kieler Woche Silbernes Band ORCc

2014 1. Platz Kieler Woche Senatspreis ORCc
2014 13. Platz ORCi Worlds Kiel (66 Teilnehmer in unserer Klasse)
2014 2. Platz Kieler Woche Silbernes Band ORCc

2013 1. Platz ORCi Int. Deutsche Meisterschaften Warnemünde
2013 6. Platz ORCi Europeans Sandham/Schweden (30 Teilnehmer in unserer Klasse)
2013 1. Platz Kieler Woche Silbernes Band ORCc

Fazit: Der Erfolg wird sich nur selten im ersten Jahr einstellen. Wichtig sind vor allem ein vollständiger und gut abgestimmter Segelsatz, der alle Bedingungen von 5 bis 25 Knoten Wind abdeckt. Hinzu kommen ein gut vorbereitetes Unterwasserschiff und eine Crew, die ihr Schiff kennt. Dann wird der Erfolg nicht auf sich warten lassen!
 

 

 

Swan 441 BEST BUDDIES (GER 4908)

BEST BUDDIES im Power-Reach mit S3-Spi.

Die BEST BUDDIES ist eine Swan 441 Racing, Baujahr 1979. Trotz großen Aufwands und regelmäßiger Teilnahme an allen SWAN-Regatten in Nordeuropa wollte der Erfolg sich nicht einstellen. An der Crew lag es nicht, die war erfahren und eingespielt.

Die Ingenieure von Judel-Vrolijk analysierten das Rating und empfahlen, das betagte und schwere Alu-Rigg gegen ein leichteres und modernes Carbon-Rigg zu tauschen. In diesem Zug wurde Quantum Germany beauftragt, einen passenden Segelsatz zu entwickeln.

Genua Heavy

Offshore-Großsegel, zwei Genuas (Light/Medium und Heavy) eine Genua 3 und eine Genua 4 wurden von uns so dimensioniert und profiliert, dass von 6 bis 35 Knoten Wind alles abgedeckt war. Bereits während der Nordseewoche im Frühjahr 2013 zeigte sich, dass die Mühe sich gelohnt hatte. BEST BUDDIES war wie verwandelt! Nächster Stopp war die Swan European Regatta im Juli vor Cowes/Isle of Wight. Jetzt waren auch ein S1- und ein S3-Spinnaker von Quantum an Bord, um die Speed-Defizite, die sich vor dem Wind gezeigt hatten, zu beseitigen. BEST BUDDIES führte die Ergebnislisten lange an, musste sich am Ende jedoch mit einem (punktgleichen) dritten Platz hinter der ELAN begnügen. Dennoch war es ein tolles Ergebnis! Quantums Sven Krause war während der Nordseewoche und der Swan European Regatta an Bord und stellte Rigg und Segel mit der Crew ein.

BB jagt die ELAN während der Swan European Regatta.

Das absolute Highlight war dann die Teilnahme am Fastnet-Rennen. Diese schwierige Regatta über 605 Meilen kann alles bringen - von Flaute bis Sturm. „BB“, wie sie intern liebevoll genannt wird, war jetzt richtig in Fahrt und wurde von kundiger Hand an der Südküste Englands mit seinen Kaps und Stromschnellen entlanggeführt. Belohnt wurden die Mühen mit einem 31. Platz. Das klingt nicht spektakulär, ist aber ein großartiges Ergebnis in einem Feld mit 380 Startern! BEST BUDDIES ist damit auch mit Abstand beste deutsche Yacht im Feld geworden. Hinzu kommt eine schöne Trophäe für die beste SWAN im Fastnet 2013.

Die BB-Crew nach dem Fastnet 2013.

Für den Erfolg waren auch hier eine vorhergehende Analyse und eine konsequente Umsetzung ausschlaggebend. Erst als ein vollständiger. erstklassiger Segelsatz an Bord und das Rigg eingestellt war, stellte sich der Erfolg ein.
 

Quantum iQ Technologie im Video

Quantum iQ Technologie im Video

Quantums iQ Technologie in einem kurzen Video... Sieh, was möglich ist!

 
Fusion M Lite Skin - Robust und leicht!

Fusion M Lite Skin - Robust und leicht!

Lange getestet und für gut befunden! Lite Skin ist unsere neuen Oberflächen-Alternative für MR-Segel...

 
VacuWash Segelreinigung

VacuWash Segelreinigung

Schonende Segelreinigung! Kein Walken und Kneten und dennoch saubere Segel.
Das neue VacuWash!

 
Das zeichnet Quantum-Segel aus...

Das zeichnet Quantum-Segel aus...

Wir haben für Sie eine PDF-Datei zusammengestellt, die Ihnen die Vorzüge unserer Cruising-Segel näherbringt...

 
TOPDOWN-Gennaker

TOPDOWN-Gennaker

Gennaker sicher und einfach Setzen und Bergen mit der TopDown-Rolleinrichtung!

 
#sprungpunkt_service
 
 
Code 0-Segeln in Griechenland

Code 0-Segeln in Griechenland

Bei Youtube haben wir ein Video gefunden, das Lust auf Sommersegeln macht...

 
 
International · Anfrage · info@quantumsails.de · T 0461.40 68 63 10 · T int. +49.461.40 68 63 10
© Quantum Sails Germany 2015